skip to content








anytimefor animals-facebook

 

Bedingt durch den ständigten Regen sind wir leider bei unserer Aktion eingeschränkt, aber sobald es mal ein bisschen trocken ist machen wir uns immer wieder auf die Suche.....

.. gestern war es dann mal wieder soweit, es war trocken und die Chance das eine oder andere Tier zu finden größer als die letzten Tag. 

Wir haben uns nach unserer Futterstellenrunde sofort auf den Weg gemacht. 

Die ersten 3 Katzen haben wir am Kamelya III eingefangen, dort hatten wir vor einigen Tagen eine neue Futterstelle für Katzen und Hunde eingerichtet. 

Zwei Kater und 1 Katze konnten wir davon "überzeugen", dass das Leben schöner ist, wenn man sich nicht um das andere "Geschlecht" kümmern muss. 

                     

Nun wollten wir noch Geli (viele kennen sie als Katzengeli und sie ist auch die Pflegestelle von Kimba) abholen, sie wollte Nicole und mir heute helfen. Auf dem Weg zu Geli lief uns dann noch unser Rex über den Weg.

Rex ist der "Mann" von Lizzy und der "Papa" von Vicky und Lola, die dank Rahel von der HAST bereits in Deutschland sind. 

Also nicht lange überlegt, angehalten und Rex ins Auto gelockt. 

                                                           

 

Mit Rex und den drei Katzen ging es dann zu Geli. Geli hatte auch noch einen Kater eingefangen. Ihre Anlage ist bereits eine der wenigen Wohnanlagen die fast nur noch kastrierte Tiere hat, allerdings schleicht sich die eine oder andere Katze immer wieder dazu und wird dann schwupp die wupp eingefangen und kastriert. 

Wir haben dann die Katzen und Rex zu Doc Murat gebracht und sind sofort wieder los. 

Unser Weg führte uns direkt nach Gündogdu, dort sind wir, seit ich in der Türkei bin fast täglich um eine Hündin zu suchen, aber sie will wohl nicht gefunden werden. Aber bei unseren Besuchen haben wir immer wieder versucht andere Hunde anzulocken, allerdings mit mässigen Erfolg. 

In Gündogdu haben wir dann ein größeres Rudel entdeckt, 2 Rüden, 2 Hündinnen und 6 Welpen. Einer der Rüden war ein Besitzerhund und somit leider für uns tabu. 

Der andere Rüde lies sich einfach von uns nicht überzeugen und blieb immer auf mindestens 10m Abstand. Die Hündinnen waren da schon zugänglicher. Eine der Hündinnen konnten wir mit Leckerlies zum Auto locken und dann hineinsetzen. Die Andere wehrte sich schon, aber vermutlich lag es einfach an ihren Welpen. 

Als wir die Beiden dann im Auto hatten, versprach uns der Barbesitzer bis zur Rückkehr der "Mamis" auf die Welpen aufzupassen. Er ist wirklich tierlieb, verjagdt das Rudel nicht, füttert es sogar. Keiner der Tiere ist in einem schlechten Ernährungszustand und das ist doch schonmal echt toll.

    

Auf dem Weg zu Doc Murat sind wir dann zur Promenada zwischen dem Kamelya World und dem Sultan of Side gefahren. Dort hatten wir in den vergangenen Tagen immer wieder Futter ausgelegt um die Katzen anzulocken. 

Wir hatten Glück, kaum waren wir auf der Promenade, sahen und hörten uns die Katzen schon. Nach einiger Zeit hatten wir sie dann auch überlistet und in den Boxen. 

 

                      

 

Schaut mal genau hin, fällt euch was auf????

Klar, ist nicht einfach, in Natura wäre es einfacher zu erkennen, auf dem linken Foto ist die Mama von unserem Ölbaron :-)

Nun hatte wir noch 3 Katzen und einen Kater von der Promenade und wir finden, das ist ein Erfolg, allein heute 4 Katzen, 4 Kater, 2 Hündinnen und 1 Rüden. 

So kann es doch weitergehen oder?????

Allerdings hat uns heute der Monsunregen eingeholt - ich habe allein für diesen Bericht über 3 Stunden gebraucht, ständiger Stromausfall und Internet- und Telefonausfall machen einem das Schreiben hier zur Hölle, ein paar Mal wollte ich schreien, weil ich vergessen hatte zwischendurch zu speichern - aber aus Fehlern lernt man :-)

Das Wetter bedeutet wieder eine Zwangspause, drückt uns die Daumen, morgen wollen wir wieder los. 

 

 

 





Impressum     Datenschutz

Support

realisiert durch Ruppcons