skip to content








anytimefor animals-facebook

Warum ist eine Kastration so wichtig
 
Nur mit einer Kastration kann man auf lange Sicht das Elend der Straßentiere stoppen und die Population eindämmen.
 
Wir wollen nicht wahrlos die Tiere nach Deutschland vermitteln, das ist nicht unser Ziel, wir wollen die Menschen dazu bewegen sich um „IHRE“ Tiere zu kümmern, dazu zählen ganz besonders die Hotelbesitzer und alle anderen Geschäftsleute die Tiere haben.
 
Leider werden jährlich immer noch mehr als 100.000 Katzen ertränkt, erschlagen oder zu Tode gequält, unzählige Tiere werden während der Paarungszeit überfahren.
 
Diese überlebenden Tiere vermehren sich und können dann weder sich noch ihre Jungen ausreichend ernähren, sie müssen verhungern oder sterben elendig an einer Krankheit.
 
Die Kastration verändert weder den Charakter der Katze, noch wird sie fett, faul oder träge.
 
Wenn die Kastration überhaupt einen Einfluss hat, dann im positiven Sinne. Die Katze wird
anhänglicher und menschenbezogener, wenn sie an einem sicherer Ort lebt, dort versorgt wird, kann sie dort ein langes Leben lang glücklich sein.
 
 
Katzenvermehrung
 
Man mag es nicht glauben, aber in den südlichen Ländern bekommen Kazten bis zu dreimal Kitten und was das bedeutet kann sich jeder vorstellen.
 
Gehen wir mal von den von uns kastrierten 67 Katzen aus. Insgesamt haben wir 61 Kätzinnen kastriert. Diese hätten dieses Jahr alle nocheinmal Kitten bekommen. Wir wären dann (gehen wir mal von 5 Kitten aus) Ende des Jahres schon bei 366 Katzen (die 61 plus ihre 305 Nachkommen). Gehen wir im günstigsten Fall von einer 3/2 Kittenverteilung aus, haben wir von den 305 ca. 183 Kätzinnen plus den immer noch 61 bereits bestehenden.
Anfang 2012, Frühling, der nächste Wurf.Bei 244 Kätzinnen und einem gerechneten 5er Wurf Kitten sind wir dann schon im März/April bei 1222 Katzen plus die 112 Kater.
 
Spätestens jetzt sollte jedem klar sein warum man Straßentiere kastrieren sollte, auch Hunde, dort verhält sich die Population nicht anders.
 
….. aber mit dem kastrieren ist noch nicht das Ende der Hilfe erreicht. Wir wollen Futterstellen an dennen man die Straßentiere aussetzt.
 
Eine Stadt in der Türkei hat bereist Futterstellen im Namen der Stadt gebaut, mit dieser haben wir nun Kontakt aufgenommen. Wir haben die Hoffnung, dass auch die zuständigen Behörden in Side diesem Beispiel folgen und wir so auch noch etwas erreichen. Natürlich müssen auch diese Tiere vorab kastriert werden und dafür brauchen wir Ihre/Deine Hilfe.
 
„Helfen kann so einfach sein“
 
Näheres über unsere HP www.anytime-for-animals.de
 
dass
Die Hotels, welche mit uns zusammengearbeitet haben, haben das Problem erkannt, sie ließen Ihre Katzen kastrieren und bauen Kaztenhäuser bzw. Katzenfutterstellen.
 
Wie bereits erwähnt hat das Barut Arum bereits ein Katzenhaus gebaut, das Barut Herma, das Sunrise Queen und das Kumköy Beach sind in der Planung und ich gehe davon aus, dass bei meinem nächsten Besuch die Planungen abgeschlossen sind.
 





Impressum     Datenschutz

Support

realisiert durch Ruppcons