skip to content








anytimefor animals-facebook

 

 

 Demo in Antalya am 30.09.2012

 

 

 

DIE TÜRKISCHEN STRASSENHUNDE BRAUCHEN UNSERE STIMME!
 
                           
 
 
Der Aufruf der türkischen Tierschützer lautete: 
 
Das türkische Tierschutzgesetz No. 5199 soll Anfang Oktober geändert werden!
 
Diese Änderung würde fatale Folgen für die türkischen Straßentiere mit sich ziehen:
 
Alle Tiere könnten dann laut Gesetz von der Straße eingefangen und in so genannte „Dogal hayat parklari"
verbracht werden.
 
„Dogal hayat parklar" sind eingezäunte Gebiete, sogenannte Naturparks- wahrscheinlich in den Wäldern-
außerhalb der Städte und Dörfer, wo die Tiere einfach sich selbst überlassen werden.
Dort wird es keine Nahrung für sie geben und sie werden verhungern, oder sich aus Hunger gegenseitig
angreifen und auffressen, Krankheiten werden nicht behandelt, und so sind sie sich selbst überlassen.
 
Hinzu kommt, dass auch in privaten Haushalten nur noch maximal 2 Tiere gehalten werden dürfen!
 
Hunde ab einer Größe von 40 cm bekommen das Prädikat "gefährlich". Bestimmte Hunderassen müssen
schon jetzt unter Androhung von Gefängnisstrafenabgegeben werden! Auch sie werden in diese
Naturparks verbracht.
 
Bitte unterstützen Sie die türkischen Tierschützer im Kampf gegen diese folgenschwere Gesetzesänderung,
die für Millionen von Straßentieren, aber auch Haushunden in der Türkei den Tod bedeutet.
 
 

 

 

 

Auch wir, Dani, Mareike, Nicole und ich waren als kleine Delegation

 

von Anytime for Animals e.V. vor Ort.

 

    

    

 

 

 

 

 

Vorerst ist die Gesetzesänderung vom Tisch,

 

aber türkische Tierschützer  trauen dem Braten

 

nicht und bitten weiterhin die Petition zu

 

unterschreiben !!! 

 

 

 

www.sessizkalmasucaortakolma.com/dilekce/dilekce_detay.asp

 

 

 

 (Nicole Knyf)





Impressum     Datenschutz

Support

realisiert durch Ruppcons