skip to content








anytimefor animals-facebook

Navidad



Hallo, wer da ... ich habe solche Angst :-) ... mit meiner Freundin Tosca Hallo, wer da guckguck Hallo, wer da hallo


Hallo, ich bin Navidad und das ist meine Geschichte: 

 

Es war ein Hilferuf am 23.12, ein schwacher Welpe sei alleine am Strand. Naja dachte ich, fahr ich mal hin und schau es mir an. 

Eine Hündin tauchte in der Zwischenzeit auf die den Anschein machte die Mutter zu sein, nur das sie überhaupt keine dicken Zitzen oder hängende Zitzen hatte und auch kein Tröpfchen Milch kam. 

Die Maus war sehr verschüchtert und versteckte sich unter einer Snack Bar. Irgendwann siegte dann doch die Gier auf Leckerlies und sie kam. Es war wohl noch ein weiterer Welpe dort, den aber irgendwer mitgenommen hatte. Oft ist es ja das Mütter ihre Runden machen, sich mal Ausruhen vor den Kid`s und so denken viele es sei keine Mama mehr vorhanden. 

Oft sehen die Straßenwelpen nicht so möppig aus wie wir sie kennen und wie sie sein sollten, die kleine war jetzt auch nicht der Moppel, sah aber OK aus für ein Beachhund.

Gerade in Gündogdu leben immer viele Strassenhunde, wir haben in der Vergangenheit schon einige Hunde dort kastriert bzw auch aufgenommen. 

So, da stand ich mit dem verschüchterten Welpen. Da ich zweifelte, dass es wirklich die Mama war, nahm ich sie mit. Eigentlich hätte ich sie nicht mitnehmen dürfen, denn überall sind gerade Welpen, immer wieder erhalten wir Anrufe oder Emails von Anfragen der Aufnahme von Dogis, egal ob Klein oder Groß . 

Natürlich ist es mehr als traurig und glaubt mir, ich möchte sie alle nehmen, nur geht es eben nicht, aus Platzmangel, aus Zeitgründen und natürlich aus Kostengründen. 

Wir haben auch noch so viele Langzeitsitzer, die eben Plätze belegen um Neue aufzunehmen. 

Dann sind noch die Notfälle, die wir so auch eigentlich nicht mehr aufnehmen könnten. Ich möchte kein schwerverletztes Tier liegenlassen, nur weil der Welpe oder dieser Hund so süss ist. Immer wieder muss ich sagen sie haben alle ihre Chance verdient, nur müssen wir wirklich schaun wo eine wirklich Dringlichkeit besteht, oder ob wir überhaupt können, wollen, denn das vergessen auch viele, wir machen es Ehrenamtlich neben unserem Fulltimejob. 

Hätte ich Forestine Runner Gump an der Hauptstrasse überfahren lassen sollen, hätte Frame mit ihren Brüchen zurück auf die Strasse gesollt? 

Gerade die Dogis von den Stränden, Hotels haben nun mal eine größere Chance, werden gefüttert von den Touristen, bekommen Streicheleinheiten, finden Futter in den Müllcontainern der Hotels. 

Viele können es nicht verstehen, wie auch, sie wissen eben nicht wie es ist 365 Tage im Jahr damit leben zu müssen, wissen nicht wie es ist keine Freizeit zu haben an 365 Tagen, wissen nicht wie schwer es ist mit Problemen umzugehen an 365 Tagen, wie die Finanzierung , wie der Tod, die genervten Nachbarn, Anfeindungen, einfach alles unter einem Hut zu bekommen. 

Fakt ist auch, ich habe ein Herz und so konnte ich die Kleine nicht dort lassen. 

Leider kam es so wie es kommen musste, am nächsten Tag waren 2 weitere Welpen dort, einer verschwand und ein Letzter ist immer noch dort. 
Tja ehrlich gesagt, war es nicht richtig sie aufzunehmen, denn ich denke nach wie vor an das Geschwisterchen in Gündogdu, aber sie hat eine Chance und hat ihre großen Freunde bei sich. 

Sie lebte 1 Woche bei mir, danach durfte sie zu Tosca und Tante Angelika, denn sie ist sehr zurückhaltend und braucht Zeit und wird nun rund um die Uhr betüddelt.

 

Sollte es jemanden geben, der mir die Chance auf ein schönes Leben, ein Plätzchen im Warmen und in seinem Herzen geben möchte, 
meldet Euch einfach bei einem vom Team Anytime for Animals e.V. oder füllt das Onlineformular aus, dann meldet sich jemand bei Euch. 
 
Wenn ich zu Euch komme bin ich selbstverständlich kastriert, durchgeimpft und mit Chip und Ausreisepapieren versehen. 
 

 

Ich würde mich freuen, wenn ihr Euch meldet. 

 


« Vorheriges Tier 15 von 80 Nächstes Tier »
Zurück





Impressum     Datenschutz

Support

realisiert durch Ruppcons