Piscotel

Rüde - geb. Januar 2016 - 36cm - PS Rumänien

Für die Welt bist du irgendjemand, aber für irgendjemanden bist du die Welt.


Und meine Welt ist mit einem Mal zusammengebrochen! Ich habe meine Menschen geliebt und nicht viel erwartet, wie es bei den meisten Hunden ist. Ich wurde dennoch lästig, weil die Kinder, für die ich ein Geschenk war, nicht mehr mit mir Gassi gehen wollten. So haben mich meine Menschen einfach an einen Zaun angebunden, mitten im Winter. Sie mussten mich anbinden, weil ich sonst hinter ihnen hergerannt wäre, und das wollten sie nicht.

Meine ganze, kleine Welt zerbrach. Einige Menschen kamen vorbei und nach ein paar Stunden holte jemand eine Schere, um mich vom Zaun los zu schneiden. Und dann irrte ich durch die Straßen, auf der Suche nach meinem Zuhause. Das war schrecklich! Ich hatte auch Hunger, aber das war nicht das Allerschlimmste: ich wusste einfach nicht, wohin ich gehen soll! Und dann, als ich schon dachte, ich müsste sterben, bin ich einer Frau begegnet, die mich ins Tierheim brachte, wo die Reste vom Seil an meinem Halsband entfernt wurden.

Jetzt bin ich hier und es geht mir einigermaßen gut: Futter und einen Schlafplatz muss ich nicht mehr suchen. Auch mein Bein wurde behandelt, da ich ein bisschen gehumpelt habe. Aber ich wünsche mir so sehr, wieder ein Zuhause zu haben!

Ich möchte wieder einen Menschen haben, der für mich meine Welt sein wird, den ich unendlich lieben kann und der freundlich zu mir ist – und der mich nicht an einen Zaun anbinden wird! Das macht man nicht, wenn man einen lieb hat!
Euer Piscotel

 

Menü schließen
×
×

Warenkorb