Talia

Hündin - geb. Januar 2010 - 50cm - PS Rumänien

„Alt werden ist was für Mutige“ heißt es immer.

Das kann ich bestätigen. Ich glaube, langsam verliere ich den Mut. Ich habe nie große Erwartungen im Leben gehabt: man ließ mich in Ruhe auf dem Hof, wo ich jahrelang gelebt hatte, und ich war dankbar für jedes Stückchen Brot oder Wurst, dass man mir zugeworfen hat.

Von Kastration hielt man auf dem Hof nichts: es kostet nur Geld und kleine Welpen ist man schnell los.
Meine Kinder hat man mir immer wieder weggenommen und jeder weiß, dass alle Lebewesen ihre Kinder lieben und um sie kämpfen. Für mich aber gab es keinen Kampf: man hatte mich eingesperrt und die Babys immer wieder fortgetragen! Weinen bringt nichts, wenn man ein Hund ist: unsere Tränen sieht niemand!

Und nun hatte man genug von mir und meinen Welpen, die im Januar 2018 geboren wurden: man hat mich, zusammen mit den Kleinen, in einen Sack gepackt und auf dem örtlichen Müllabladeplatz weggeworfen.

Ich war so müde und schwach, dass ich es nur noch mit letzter Kraft schaffte, den Sack durchzubeißen. Meine Kleinen verteilten sich sofort und haben nach Futter gesucht. Ich konnte sie gerade noch zwei Tage lang zusammenhalten.

Dann kamen nette Menschen und haben uns ins Tierheim gebracht: ich freue mich so sehr für meine Kinder, weil sie jetzt vielleicht eine Zukunft haben werden! Ob ich aber jemals einen Platz für meine alten Tage finden werde?

Ich habe so vieles im Leben durchgemacht – vielleicht ist es möglich, dass ein Mensch diese Zeilen liest und sich denkt: “Sie hat ein Zuhause wirklich verdient!“.

Ich würde es mir so sehr wünschen, einmal im Leben zu erfahren, wie es ist, willkommen zu sein und jemanden zu haben, der sich freut, einen zu sehen!


Eure Talia


Anmerkung: Talia ist ca. im Januar 2010 geboren und ca 50 cm groß

Menü schließen
×
×

Warenkorb