Vermittlungsablauf für einen Hund oder eine Katze auf Endstelle

Sie haben einen Hund oder eine Katze auf unserer Homepage gefunden, für den/die Sie sich gerne bewerben möchten? Sie haben grundsätzlich Interesse daran, einem Tier aus dem Tierschutz zu helfen und wünschen eine Beratung, wer gut zu Ihnen und Ihrem Leben passen könnte?

1. Selbstauskunft

Füllen Sie diese Selbstauskunft aus. Ohne Ihre schriftliche Einwilligung dürfen wir seit dem 25.05.2018 keine Anfragen für Tiere mehr bearbeiten. Die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) ist in Kraft getreten und gibt klare gesetzliche Regelungen vor. Um diese einzuhalten, bitten wir daher darum, dass Sie uns die Selbstauskunft  wieder zukommen lassen. Dies alles dient zu Ihrer Transparenz und Sicherheit ihrer persönlichen Daten.

 2. Kontaktaufnahme

Nach Eingang der Selbstauskunft werden Sie sobald wie möglich telefonisch kontaktiert. Bitte vergessen Sie nicht, dass wir die Tierschutzarbeit ehrenamtlich neben Job, Familie, Freunden, Hobby, etc. machen. Daher kann es auch einmal 1-2 Tage dauern, bis wir uns zurück melden. Aber es gehen ganz Gewiss keine Anfragen verloren.

3. Vorkontrolle

Nach einem positivem Vorgespräch findet eine Vorkontrolle bei Ihnen statt. Nicht um zu überprüfen ob auch brav Staub geputzt wurde, sondern um im persönlichen Gespräch feststellen zu können, ob die Rahmenbedingungen passend sind und um über viele Fragen aufzuklären, die im Rahmen einer Adoption auftreten können. Weitere Informationen zum Thema Vorkontrolle, finden sie hier.

4. Entscheidung

Nach der Vorkontrolle melden wir uns wieder bei bei Ihnen mit dem Ergebnis und der finalen Entscheidung. Wenn alles positiv verlaufen ist und der Hund oder die Katze noch zu haben ist, kann das Tier umziehen, bzw. einreisen.

Auf den nächsten Seiten finden Sie Hunde und Katzen die noch eine Pflegestelle oder ein Zuhause suchen. Für nähere Informationen zum Tier klicken Sie bitte auf das dazugehörige Bild.

.

Menü schließen
×
×

Warenkorb